Mit großem Gerät im Einsatz für den Moorfrosch

September 2015:

Im Rahmen der Umsetzung des Artenschutzprogramms (ASP) Amphibien im Regierungsbezirk Karlsruhe organisierten wir im Naturschutzgebiet Fritschlach in Karlsruhe-Daxlanden nahe der Saumweiher die Entnahme von Gehölzen und das Ausbaggern mehrerer Flachgewässer. Anlass für diesen maschinellen Großeinsatz war der Schutz des hochgradig bedrohten Moorfrosches (Rana arvalis).

Der Moorfrosch hat im Stadtgebiet Karlsruhe einen seiner letzten verbliebenen Lebensräume im Land Baden-Württemberg; er ist auf der Roten Liste als "vom Aussterben bedroht" eingestuft und wurde deshalb in das Artenschutzprogramm des Landes Baden-Württemberg aufgenommen. Dabei handelt es sich um ein Programm, mit dem das Aussterben weiterer Arten im Land durch praktische Maßnahmen verhindert werden soll.

Nähere Informationen hierzu finden sich in dieser Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe. 

Auch in den Badischen Neuesten Nachrichten wurde über die Artenschutzmaßnahmen berichtet: pdf

IMG_2946_Aushub_T__mpel_2015_09_08.jpg


IMG_2976_T__mpel_nachAushub_2015_09_09.jpg

IMG_2980_Abfuhr_Erdhaufen_2015_09_10.jpg

/