INULA - unsere Philosophie

Das Institut für Naturschutz und Landschaftsanalyse (INULA) besteht seit 1995.

Seit dieser Zeit setzen wir uns für die Erhaltung lebendiger Kulturlandschaften und der letzten verbliebenen Naturlandschaften sowie der dort lebenden Pflanzen und Tiere ein. 

Dieses geschieht zum einen durch die Umsetzung von gesetzlich verankerten Aufgaben wie dem Artenschutzprogramm des Landes Baden-Württemberg oder den europäischen Naturschutz-Richtlinien (Natura 2000). Daneben geben wir durch innovative Konzepte und Forschungsprojekte Impulse für die Wiederherstellung verloren gegangener Lebensräume und die Vernetzung von Biotopen.

Zum anderen sorgen wir im Rahmen von Eingriffs-Ausgleichs-Planungen dafür, dass Eingriffsfolgen so gut wie möglich vermieden, reduziert oder im äußersten Fall durch adäquate Ausgleichsmaßnahmen kompensiert werden.

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, als "Anwälte der Natur" dafür zu sorgen, dass geltendes Naturschutzrecht in vollem Umfang berücksichtigt wird. Hiervon profitieren auch die Vorhabensträger, weil durch unsere Beratung teure Planungsverzögerungen vermieden werden können.

Neben unserer beruflichen Tätigkeit engagieren wir uns ehrenamtlich und haben uns hier insbesondere der Erforschung und dem Schutz der Libellen und der Naturpädagogik verschrieben.

Unserem Team ist der Beruf auch Berufung. Eine gute Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern und Projektpartnern, ein fairer Umgang miteinander und eine hohe Zuverlässigkeit bei der Einhaltung der vereinbarten Untersuchungsstandards und Lieferfristen stehen für uns an erster Stelle.

/